c’t uplink 25.3

Video

#Podcast #ctuplink

Mittlerweile ist die neue Folge von c’t uplink bei Youtube verfügbar!

Spione mit OLED — Alles über Fernseher

Sind TV-Geräte gefährliche Datenschleudern? Und was gibt es Neues in Sachen TV-Display-Technik? Diese und weitere Fragen beantwortet die neue c’t-uplink-Folge.

Eine ganze Folge lang sprechen wir nur über Fernseher — durchaus kritisch, aber zwischendurch sind wir auch immer mal wieder von der tollen Technik begeistert.

Peter Siering und Ronald Eikenberg berichten über ihre Recherchen zu Datensendeverhalten und Sicherheit von aktuellen TV-Geräten — tatsächlich lassen sich TVs als Spione missbrauchen.

Aber es geht nicht nur um Negatives: Ulrike Kuhlmann erklärt, wie aktuelle OLED-Fernseher funktionieren und was die Hersteller für neue Techniken in petto haben. Außerdem Thema: Braucht man wirklich 8K-Auflösung?

Mit: Ronald Eikenberg, Jan-Keno Janssen, Ulrike Kuhlmann und Peter Siering

CC2 (TV) – Folge 238

Video

#Podcast #CC2

Hier gibt es Infos zur neuesten Ausgabe von cc2.tv

Mit Alexa über das Festnetz telefonieren und Schluss mit den Lügen der Batteriehersteller!
Mit einem kleinen Kästchen namens “Connect” können die Amazonlautsprecher über eine Telefonanlage oder einen Router mit WLAN und Telefonfunktion telefonieren. Einfach die Kontakte vom eigenen Mobiltelefon selektieren und der Alexa-App übergeben, schon können alle diese Einträge, per Sprache, angerufen werden. Ankommende Anrufe werden akustisch gemeldet oder die anrufende Nummer wird angesagt. Eine einfache und preiswerte Erweiterung.
Haushaltsbatterien lassen sich und dürfen nicht aufgeladen werden. Beide Aussagen sind falsch. Es gibt preiswerte Ladegeräte für unsere gebräuchlichen Primärzellen mit denen alle Alkali-Zellen, je nach Marke mehr oder weniger gut, bis zu 20 Mal aufgefrischt werden können. Beweise dafür, dass die großen Elektronik-Versandhändler solche Ladegeräte unter Druck der Batteriehersteller aus ihrem Sortiment genommen haben konnte ich nicht finden, jedenfalls keine handfesten.

c’t uplink 25.2

Video

#Podcast #ctuplink

Mittlerweile ist die neue Folge von c’t uplink bei Youtube verfügbar!

Optimaler PC, Android-Bloatware entfernen, Günstige SSDs

Seit Monaten testet, feilt und schraubt das c’t-Hardware-Ressort am optimalen PC. Herausgekommen sind in c’t 26/2018 Bauvorschläge für leise Allrounder, für einen Budget-Gamer-PC und eine Highend-Workstation mit 16 Kernen. Christian Hirsch erklärt, was sich in diesem Jahr auf dem Komponenten-Markt getan hat, wieso der Gamer-PC so günstig ist und warum sich das Team beim 16-Kerner für eine Wasserkühlung entschieden hat.

Ronald Eikenberg aus dem Security-Ressort wollte auf seinem China-Android-Smartphone unnötigen Ballast abwerfen und hat eine Methode gefunden, zwangsinstallierte Apps auch ohne Root-Zugriff zu löschen. Das gelingt über die Entwickler-Schnittstelle ADB.

Lutz Labs hat neue PCIe-SSDs und eine SATA-SSD mit QLC getestet. Klingt alles kompliziert, bedeutet aber unter dem Strich: Einerseits gibts bei den schnellen SSDs mehr Auswahl, und andererseits könnten SSDS mit der günstigen QLC-Technik künftig eine interessante Alternative zu TByte-Festplatten werden.

Und zum Schluss: Ihr könnt uns zum Jahresende wieder Feedback geben, wenn ihr bei unserer großen c’t-uplink-Umfrage auf ct.de/uplink-umfrage mitmacht. Wir verlosen unter den Teilnehmern T-Shirts aus dem heise shop. Optional könnt ihr uns außerdem über die Umfrage für die Silvesterfolge eure Vorhersagen fürs nächste Jahr schicken!

c’t uplink 25.1

Video

#Podcast #ctuplink

Mittlerweile ist die neue Folge von c’t uplink bei Youtube verfügbar!

Linux-Distributionen

Die Linux-Experten der c’t haben sich diese Woche zusammengefunden, um über Linux-Distributionen zu diskutieren. Ist Ubuntu noch die beste Wahl für Einsteiger, wo kriegen Gamer die neuesten Nvidia-Treiber her und für wen ist Arch Linux eine Option? Liane Dubowy, Thorsten Leemhuis und Merlin Schumacher sprechen angeregt über all diese Themen.

Außerdem machen wir uns Gedanken, was der nächste große Schritt für Desktop-Linux sein könnte. Sind neue Paketformate wie Snap und Flatpack die Antwort oder wäre Chrome OS ein Vorbild, an dem sich eine neue Distro für Einsteiger orientieren sollte? Nebenbei streiten wir uns auch ein bisschen über Desktops und unsere guten oder weniger guten Erfahrungen mit OpenSuse und YaST.

CC2 (TV) – Folge 237

Video

#Podcast #CC2

Hier gibt es Infos zur neuesten Ausgabe von cc2.tv

Brennstoffzellen – Zukunftstechnologie erklärt
Brennstoffzellen sind kleine Wunderwerke. Es handelt sich dabei um galvanische Elemente, mit denen chemische Energie in elektrische Energie umgewandelt werden kann. Sie wurden bereits 1839 von Sir William Robert Grove (1811-1896) erfunden. Doch erst ab 1950 kam es zum praktischen Einsatz. Zuerst im U-Booten, danach in der Raumfahrt bei den Gemini und den Apollo-Projekten. Heute werden sie im industriellen Bereich und bei PKW eingesetzt.
Mit einem Modellauto wird der praktische Einsatz von Brennstoffzellen, von der Gewinnung des Wasserstoffs mit Solarenergie über das Betanken eines Fahrzeuges und der Rückwandlung des Gases in elektrischen Strom zum Antrieb des Autos sehr anschaulich erklärt.

c’t uplink 25.0

Video

#Podcast #ctuplink

Mittlerweile ist die neue Folge von c’t uplink bei Youtube verfügbar!

In-Ear-Ohrhörer, Vertikalmäuse, App statt Auto

(1:43) 250 Folgen c’t uplink! Mit diesem Jubiläum halten wir uns aber nicht lange auf, sondern sprechen über Inhalte – über den In-Ear-Ohrhörer-Test von Hannes Czerulla zum Beispiel. Er hat diverse der kleinen Ohrstöpsel getestet und war positiv überrascht von der Soundqualität einiger Testkandidaten.

(18:54) Hochkantmäuse sehen zwar seltsam aus, sind aber deutlich bequemer und gelenkschonender als gewöhnliche PC-Mäuse. Praktisch: Man muss sich nicht mal sonderlich umgewöhnen. Wir haben diverse Modelle getestet.

(36:55) In der aktuellen c’t sind wir außerdem auf Suche nach den Mobilitätskonzepten der Zukunft gegangen. Wie bekommt man Carsharing, Leihräder, Sammeltaxis, Öffis, etc. in eine App, die das eigene Auto ersetzt? Erste Pilotprojekte in dieser Richtung gibt es bereits.

Mit dabei: Achim Barczok, Arne Grävemeyer, Julius Beineke, Hannes Czerulla