CC2 (Audio) – Folge 565

Audio

#Podcast #CC2

Die neue Ausgabe der CC2-Audio-Folge gibt es hier zum Download: cc2.tv

Vorschau auf die CC2tv-Folgen
Das warme Wochenende hat uns dazu animiert die ersten Gehversuche mit Außenproduktionen zu machen. Es war eine vollkommen neue Situation und auch mit ganz anderen Herausforderungen als alle bisherigen Studioproduktionen. Aber einmal musste es ja sein, künftig wollen wir ja öfter “draußen” drehen.

Arbeiten wie im Freizeitland
Unsere Arbeitswelt ändert sich beständig. Trotz immer weiter steigender Belastung am Arbeitsplatz sollen wir uns wohlfühlen und entspannt bessere Leitungen erbringen können. Ein neuer Start in eine humanere Arbeitswelt.

Schafft die Politik neue Einnahmequellen für die Industrie?
Unsere verlotterten Fernstraßen und Bundesautobahnen sollten privatisiert werden. Dieses, mit vielen Milliarden Euro finanzierten, Volkseigentum hat, durch die Politik gefördert, Begehrlichkeiten geweckt. Mittlerweile sind einige vernünftige Lösungen in Sicht. Dennoch gibt es Hintertüren und neue Modelle dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und die Folgen der CSU-Maut sind auch noch nicht absehbar.

Zahlen fürs Bezahlen soll abgeschafft werden
Ein vernünftiger Schritt um den Händlern, die uns für das Bezahlen der Internetkäufe, zusätzlich zum Preis, noch bezahlen lassen wollen, das Handwerk zu legen. Es wird endlich Zeit diesem Abzockmodell ein Ende zu bereiten.

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit
Kommunikation wird immer billiger. Auch das Telefonieren ist deutlich billiger geworden. Doch nicht alle Anbieter machen mit. Teilweise gibt es noch exorbitant hohe Grundgebühren die jeder Rechtfertigung entbehren. Aber es scheint so, als müsste sich bald etwas ändern, denn einige große Mitspieler im Internet bieten Telefonie bereits kostenlos an.

Der Verkauf unserer Bürgerrechte
Da bastelt die EU doch an Methoden die es künftig möglich werden lassen sollen, dass viele Dienste jederzeit, mit und ohne schriftliche Genehmigung, auf unsere Kommunikationsdaten zugreifen können. Doch nicht nur aus der EU heraus soll das möglich sein sondern aus 50 Ländern dieser Welt könnten dann solche unkontrollierten Abfragen über jeden von uns erfolgen.

Je nach Browser (HTML5-Support) bzw. Plugin, hier noch die Streams:

MP3:

OGG:

Teilen:
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someonePrint this page

Kommentar verfassen