Computer und Kommunikation 17.12.2016

Audio

#Podcast #ComputerundKommunikation

Und hier noch kurz die neue Ausgabe von “Computer und Kommunikaton

Cyber-Angriffe in der Vergangenheit haben gezeigt, dass das Netz schneller in die Knie gehen könnte als gedacht. Einige Angriffe gingen von den leistungsschwachen Geräten im Internet der Dinge aus. Doch wie kann das künftig verhindert werden? Von Jan Rähm

Wer im Netz wirbt, kann mit einigen Tricks recht leicht anonym bleiben. Das nutzen Internetkriminelle und schalten zum Beispiel infizierte Werbung auf Seiten. Überall wo per Internet geworben wird, kann damit auch Schadsoftware verbreitet werden. Verseuchte Banner gab es schon bei der “New York Times” oder der BBC. Von Achim Killer

Wie Ultraschallmaskierung Audiotracking verhindert – Interview M. Zeppelzauer
Info-Update 17.12.2016
Das Digitale Logbuch – Geschenkt
Cyber-Angriffe aus dem Internet der Dinge sind nur schwer zu bekämpfen

Teilen:
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someonePrint this page

Kommentar verfassen