Computer und Kommunikation 01.10.2016

Audio

#Podcast #ComputerundKommunikation

Und hier noch kurz die neue Ausgabe von “Computer und Kommunikaton

Maker Faire, so nennt sich eine Veranstaltung in Berlin, die wieder viele Menschen angelockt hat. Der Deutschlandfunk auch mit dabei und hat live berichtet. Zu sehen gab es auf der Maker Faire viele Projekte, die von einer wirklichen Renaissance des guten alten Radiobastelns zeugen. Von Manfred Kloiber, Wolfgang Noelke und Achim Killer

Knacki hat wieder eine tolle Idee. Bevor er nach Berlin fährt, schnell mal den Dicken anrufen, der dem tollen Erfinder schnell den Wind aus den Segeln nimmt. Im Land der Ideen herrscht an diesen zwar kein Mangel, Erfinder wie Knacki scheinen sich aber schnell im Urheber- und Leistungsschutzrecht zu verstricken. Von Wolfgang Noelke

Selber machen war lange Zeit total out, Basteln irgendwie letztes Jahrhundert. Doch das scheint sich komplett gewandelt zu haben: Die neue Generation der Bastler nennt sich Maker – Menschen, die Dinge nicht nur einfach besitzen wollen, sondern sie gerne selbst machen, genau unter die Lupe nehmen und begreifen wollen. Philip Steffan im Gespräch mit Manfred Kloiber

Ein 3D-Drucker ist für einen normalen Haushalt kaum erschwinglich. Das gilt für viele Dinge, die ein Maker so braucht: Um Metall zu bearbeiten, benötigt man zum Beispiel eine Fräse oder besser noch eine Laser-Einheit. Die Maker-Szene hat bereits in vielen Großstädten sogenannte Fablabs aufgebaut, Werkstätten, die allen offen stehen. René Bohne im Gespräch mit Manfred Kloiber

Morgen endet die Maker Faire in Berlin. Manfred Kloiber sprach mit René Bohne vom Verein Freie Maker, der frei von kommerziellen und Regierungseinflüssen bundesweit Maker miteinander verbindet. Die Elektronik-Bastler wollen ihre Entwicklungsarbeit vereinigen, um gemeinsam etwas Großes zu schaffen. René Bohne im Gespräch mit Manfred Kloiber

Teilen:
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someonePrint this page

Kommentar verfassen